11.05.2019 – VIRTUAL REALITY (Biennale Arte 2019)

Infos dazu hier

Azerbaijan Pavilion Press Kit ENG.doc

Bilder zum Thema hier

 

 

07.06.2019 – DISSONANCE

Die Q Gallery Berlin präsentiert die aktuellen Werke der aserbaidschanischen Künstlerin Ziba Aliyeva und der britisch-französische Künstlerin Emily Bland. Orient trifft Okzident – Impression trifft Abstraktion.

Ausstellungsdauer: 07.06.2019. – 24.07.2019

26.04.2019 – TRAPPED IN COLORS

This time in Q Gallery Berlin meet two painters, trapped and liberated by colors. Their inner worlds‘ entities seduce viewer from the other side of forms, structures and shapes expressed in their paintings.

Niptella’s Subjects transform viewers into Objects, while Snider’s Objects empower audience’s sense of Subjectivity. Come and have a dialogue with paintings and their creators…

Duration of the exhibition: 26.04. – 24.05.2019

 

06.03.2019 – JAZZ MEETS PHOTOGRAPHY

Einer der besten Jazzpianisten der Welt ISFAR SARABSKI, Gewinner des Jazzfestivals in Montreux, und einer der besten Fotografen Aserbaidschans ORKHAN ASLANOV kommen am 06. März 2019 in die Q Gallery Berlin.
Aserbaidschanische Jazzmusik und eindrucksvolle Fotografien – dazu ausgezeichneter Wein des Landes und die Küche Aserbaidschans.

30. 11. 2018 – GRAND OPENING

Die Q Gallery Berlin freut sich mit Freunden und Liebhabern von moderner Kunst aus Orient und Okkziedent das Grand Opening am 30. November 2018 am neuen Standort in der wunderschönen Großgörschenstraße in Berlin-Schöneberg zu feiern. Eröffnet wird die Galerie mit Werken von Hirmer, Arslan, Otero und Sinanovska. Abgerundet wird die Eröffnungsausstellung mit einer Auwahl von Werken bekannter Künstler und Künstlerinnen aus dem fernen Kaukasusland Aserbaidschan.

Für mehr Infos hier klicken…

30. 11. 2018 – 26. 01. 2019 – FROM EAST TO WEST

From East To West – mit der Eröffnungsausstellung werden Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen von Berliner Künstlerinnen und Künstler gezeigt, die ihre Wurzeln in Spanien, Deutschland, Mazedonien und der Türkei haben. Gezeigt wird auch eine Auswahl von Werken von Künstlern aus dem fernen Kaukasusland Aserbaidschan.  Thematisch wird damit ein großer Bogen von den westlichsten Grenzen Europas am Atlantischen Ozean bis an die östlichsten Grenzen am hohen Kaukasusgebirge gezogen.  Mystisch – farbig – atmosphärisch – lyrisch und nachdenklich sind die prägenden Elemente der gezeigten Werke.